Bundestagswahl 2017

Der Ortsverein Kehl lädt ein zum Dialog in Kehl


Bundestagswahl 2017 - Der Ortsverein lädt ein zum Dialog
 
 

Wahlauftakt in Freistett


Bundestagswahl 2017 - Öffentlicher Vortrag von Elvira Drobinski-Weiß (MdB)
 
 

Elvira Drobinski-Weiß erfolgreich auf Platz 17 der SPD-Landesliste


Auf ihrem Listenparteitag in Schwäbisch Gmünd wählten die sozialdemokratischen Delegierten die langjährige Ortenauer Abgeordnete Elvira Drobinski-Weiß (MdB) auf den aussichtsreichen Platz 17 der SPD-Landesliste für die Bundestagswahl. Die verbraucherpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion im Bundestag erhielt dabei über 81% der Stimmen.
Die gute Platzierung bietet eine gute Grundlage für ihre weitere parlamentarische Arbeit: "Ich will in Berlin weiter für eine sozial gerechte Verbraucherpolitik streiten und mich mit ganzer Kraft für meinen Offenburger Wahlkreis stark machen," so Drobinski-Weiß.

2013 war sie eine von 20 Abgeordneten, denen der Sprung in den Deutschen Bundestag gelang. Auch Dr. Johannes Fechner, SPD-Kandidat im Wahlkreis Emmendingen-Lahr, hat auf Platz 10 gute Chancen gewählt zu werden. Die Südwest-SPD rechne auf der Basis aktueller Umfragen mit dem Einzug von mindestens 22 Abgeordneten. Ihr Regierungsprogramm beschließen die Sozialdemokraten am 25. Juni in Dortmund. Mit Elvira Drobinski-Weiß und Fabienne Vesper (beide aus Offenburg) werden zwei Ortenauerinnen als Bundesdelegierte an den Beratungen teilnehmen.

Foto: Elvira Drobinski-Weiß (MdB) mit dem SPD-Kanzlerkandidaten und designierten Parteivorsitzenden Martin Schulz.
Foto: Elvira Drobinski-Weiß (MdB) mit dem SPD-Kanzlerkandidaten und designierten Parteivorsitzenden Martin Schulz.
 
 
 

Martin Schulz: Arbeit in Deutschland


 
 

Martin Schulz, Kanzlerkandidat und designierter Parteivorsitzender


 
 

SPD nominiert Elvira Drobinski-Weiß im Wahlkreis 284 Offenburg


(Auf dem Foto von links nach rechts): Daniel Kirchner, Beisitzer im SPD-Kreisvorstand, Karl Rainer Kopf, stellv. SPD-Kreisvorsitzender, Elvira Drobinski-Weiß, Mitglied des Deutschen Bundestages und SPD-Kreisvorsitzende, Fabienne Vesper, stellv. SPD-Kreisvorsitzende und Mitglied des Landesvorstands der SPD Baden-WürttembergParteivorsitzenden Martin Schulz.)
(Auf dem Foto von links nach rechts): Daniel Kirchner, Beisitzer im SPD-Kreisvorstand, Karl Rainer Kopf, stellv. SPD-Kreisvorsitzender, Elvira Drobinski-Weiß, Mitglied des Deutschen Bundestages und SPD-Kreisvorsitzende, Fabienne Vesper, stellv. SPD-Kreisvorsitzende und Mitglied des Landesvorstands der SPD Baden-WürttembergParteivorsitzenden Martin Schulz.)

Die SPD im Wahlkreis Offenburg hat Elvira Drobinski-Weiß (MdB) erneut als Bundestagskandidatin nominiert. Auf der Delegiertenversammlung in Berghaupten erhielt die amtierende Abgeordnete 95,4% der Stimmen. Weitere Kandidaturen lagen nicht vor.
"Ich will Deutschland gerechter machen", erklärte die Offenburgerin in einer kämpferischen Bewerbungsrede. Als Ziele nannte sie die Bürgerversicherung, Steuerentlastungen für mittlere Einkommen, die Öffnung der Ehe und die bessere Bezahlung sozialer Berufe. Dabei betonte die 65jährige ihre Devise, stets "näher bei den Menschen" zu sein durch starke Präsenz vor Ort und durch eine Politik, die im Alltag positiv erfahrbar ist.
Elvira Drobinski-Weiß arbeitet seit 2004 als Mitglied des Deutschen Bundestages und hat sich in der Verbraucherpolitik bundesweit einen Namen gemacht. Entsprechend bekräftigte sie vor den Delegierten ihr Engagement für eine gentechnikfreie Landwirtschaft und für ausgewogenes Essen in Kitas und Schulen unabhängig vom Einkommen der Eltern.
Seit 2013 bringt sich die Sozialdemokratin auch im Europarat und in der OSZE ein. "Ohne Frieden ist alles nichts", begründete Drobinski-Weiß ihren Einsatz auf internationaler Ebene. Hier erarbeite sie einen Bericht zur Lage der Journalistinnen und Journalisten in Europa: "Wer in sozialen Netzwerken unterwegs ist, weiß wie viele Falschmeldungen verbreitet werden. Jede Demokratie braucht professionelle Journalisten, die in der Lage sind, sicher und unabhängig zu berichten."
Elvira Drobinski-Weiß wurde über die Landesliste der SPD in den Deutschen Bundestag gewählt. Über die Reihung der Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten bei der kommenden Bundestagswahl entscheidet ein Landesparteitag der SPD am 11. März 2017 in Schwäbisch Gmünd.

(Auf dem Foto von links nach rechts): Daniel Kirchner, Beisitzer im SPD-Kreisvorstand, Karl Rainer Kopf, stellv. SPD-Kreisvorsitzender, Elvira Drobinski-Weiß, Mitglied des Deutschen Bundestages und SPD-Kreisvorsitzende, Fabienne Vesper, stellv. SPD-Kreisvorsitzende und Mitglied des Landesvorstands der SPD Baden-Württemberg

 
 
 
 
Der Rote Ortenauer

Infos & Termine

  • 21.11.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

  • 19.09.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

  • 18.07.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

  • 16.05.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

  • 21.03.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

  • 27.01.2018 Open Space - #basismachtZukunft

  • 27.01.2018 Ortsvereinsvorsitzendenkonferenz

  • 24.01.2018 Treffen des Kreisvorstands Ortenau

Mitglied werden
Kuppel Kurier
Online spenden